1800 Sekunden Blaumeier Deluxe

Jetzt ist es endlich wieder möglich, mit wenigen Zuschauer*innen, Abstand durch lockere Bestuhlung und mit bester Frischluft im Saal   ein außergewöhnliches Bühnenspiel zu genießen.

Bei 1800 Sekunden Blaumeier deluxe wissen Sie im Vorfeld nicht, was da eigentlich gespielt wird. Das Rätsel um Thema und Besetzung bleibt bis zur Vorstellung ungelüftet. Dieses Wagnis gehen vorerst bis zum Jahresende vier Regieteams ein, die vorher noch nie miteinander gearbeitet haben. Sie proben an nur drei Terminen mit 2-5 Darsteller*innen, die bis dahin noch nicht miteinander auf der Bühne gestanden haben. Das Thema der Aufführung suchen sich die Teams ebensowenig aus, wie ihre Bühnenpartner*innen.

Die einzig verlässliche Größe ist die  Auffführungszeit, in der jede Sekunde zählt. Davon gönnen die Künstler*innen sich und den Zuschauenden 1800 sowie den Luxus in sehr unterschiedlichen Herangehensweisen aus Kunst, Theater und Musik  Themen zu bearbeiten und Ausdrucksweisen zu finden.

Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Was im Rampenlicht erscheint, ist völlig offen: neue Ansätze, denen es lohnt nachzugehen, Momente, die  den Abend überstrahlen, ratlose Begegnungen und witzige Begebenheiten ebenso wie stille beredte Augenblicke. 1800 Sekunden Blaumeier deluxe ist der kurze Luxus eines Experiments, das in jedem Fall überrascht.

Symbolbild: Theaterbühne

 

 

Symbolbild: mehrere Menschen mit und ohne Rollator oder Rollstuhl

leichte Sprache

 

 

 

1800 Sekunden Deluxe-Postkartenmotiv: senkrechter Schriftzug in gold auf schwrzm Hintergrund

 

 

 

Jetzt können Sie bei Blaumeier wieder Theater angucken.
Wenig Publikum ist im Saal.
Weniger Stühle sind im Saal.
Die Stühle stehen im Abstand.
Die Luft ist gut.
Blaumeier spielt kurze Theater-Stücke.
In jedem Monat gibt es ein neues Stück bis Dezember.
Die Theaterstücke heißen 1800 Sekunden Blaumeier deluxe.
Die Stücke sind mutig.
Das Publikum weiß vorher nicht, was die Schau-Spieler machen.
Die Schau-Spieler spielen zum ersten Mal zusammen.
Auch die beiden Regisseure machen zum ersten Mal ein Stück zusammen.
Das Thema wird ausgelost.
Alle Gruppen haben 3 Proben für ihr Stück.
Alle haben gleich viel Zeit.
Alle spielen eine halbe Stunde lang.
Die Stücke können ganz toll sein.
Die Stücke können aber vielleicht auch nicht so gut sein.
Niemand weiß das vorher.
Es ist ein Experiment.
Jedes Stück ist eine Überraschung.

leichte Sprache

Weiter auf Achse

Blaumeier ist künstlerisch wieder auf Achse:

Unser Kursprogramm läuft nach der Schaffenspause wieder an und ein zweites Theater-Atelier in Aktion bereichert ab 14.September das wöchentliche Kursprogramm.Zur Zeit sind dafür noch Anmeldungen nötig, da wir eine Begrenzung der Teilnehmenden-Anzahl haben

Nachdem sich das  Krimical Unfassbar für letzte Aufführungen auf den auf den Weg nach Kaiserslautern zum Theater/ Musik/ Fest Alles muss raus! gemacht hat, sind jetzt die Maler*innen mit leinwänden, staffelei und Malutensilien auf Achse. Sie sind ins Wendland gereist, um dort Inspirationen für Ihr neues Ausstellungsprojekt zu sammeln.

Literarisch ist die Bremer Autorin Jutta Reichelt mit den Lesungen aus Blaumeier oder der Möglichkeitssinn wieder unterwegs. Sie stellt auf dem Festival Kunst.Machen.Leben in Mühlhim an der Ruhr und in verschiedenen Buchhandlungen eine wechselnde Auswahl ihrer fein beobachteten Künstler*innenportraits vor.

Beim Tag der Selbsthilfe in Bremen am 25.9. ist Blaumeier mit einem kurzen  musikalischen Filmclip  vertreten. Zum ersten Mal findet der Selbsthilfetag sowohl als Präsenzveranstaltung als auch online statt. Den Filmclip finden Sie hier.

 

Nicht auf Achse sondern auf die Bühne kommt nun endlich auch die lang geplante Reihe 1800 Sekunden Blaumeier deluxe Ende September in unserem Theatersaal . Bereits bei der Ausstellungseröffnung von Schafe in New York im Güterbahnhof und beim Festival Mittenmang im Juni gab es mit der halbstündigen Aufführung des Miniatur-Stückes Artgerecht einen Vorgeschmack auf die nun folgenden Kurzinszenierungen. Seien sie neugierig und lassen sie sich von  dieser experimentellen  Reihe überraschen!

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

leichte Sprache

 

 

  Jutta Reichelt hältt das Buch aufgeschlagen in den Händen

 

 

 

Das Kursprogramm von Blaumeier fängt wieder an.
es gibt ein zweites Atelier in Aktion im September.

Man muss sich anmelden.

Es gibt vielleicht nicht genung Plätze.


As Krimi-Theaterstück Unfassbar war in Kaiserslautern .
In Kaiserslautern war ein Theater-Festival.
Das Festival heißt Alles muss raus!
Jetzt ist das Stück  Unfassbar vorbei.

 

Es gibt auch Lesungen.
Die Autorin Jutta Reichelt liest aus dem Buch Blaumeier oder der Möglichkeitssinn vor.

 

Der Tag der Selbsthilfe findet in diesem Jahr wieder statt.

Man kann hingehen.

Man kann auch online dabei sein.

Blaumeier zeigt dort einen kurzen Film.

 

Blaumeier zeigt endlich auch 1800 Sekunden Blaumeier deluxe.
Das sind kleine Theaterstücke.
Die stücke dauern nur eine halbe Stunde.
Blaumeier hat die Stücke in kurzer Zeit gemacht.
Es spielen nur wenige Schauspieler mit.
Das Stück wurde schon beim Festival Mittenmang gespielt.
Das Stück wurde auch bei der Eröffnung von der Ausstellung Schafe in New York  gespielt.
Das erste Stück hieß Artgerecht.
Jetzt gibt es ein neues Stück.
Das Stück ist ganz anders.
Blaumeier probiert mit den Stücken etwas Neues aus.
Lassen Sie sich überraschen!

leichte Sprache