Bretter, die die innere Welt verändern

Darstellende Kunst bei Blaumeier

Ob Drama, Komödie, Oper, musikalische Revue, Theaterperformance, Maskenspiel oder clowneskes Theater: Die Theatergruppen des Blaumeier-Ateliers arbeiten zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten. In allen Kursen nehmen Menschen mit und ohne Behinderung oder Psychiatrieerfahrung gleichberechtigt als SchauspielerInnen teil.

 

Blaumeier steht für die inklusive Idee. Das heisst: Wird ein Bühnenstück erarbeitet, so entwickelt es sich in Zusammenarbeit mit den Schauspielern ausgehend von deren Ressourcen und ihrem individuellen Ausdruck. Es geht nicht um therapeutische Aspekte, sondern um den einzelnen Menschen mit seinen einzigartigen Fähigkeiten.

 

Der Umgang miteinander ist durch gegenseitige Wertschätzung geprägt – unabhängig von den körperlichen, geistigen oder psychischen Besonderheiten der/s Einzelnen. Anderssein ist bei Blaumeier die Regel. Verschiedenheit wird als Qualität wahrgenommen, und jede/r bringt ihre/seine Besonderheit in das Theaterspiel ein. Die Entwicklung der schauspielerischen Fähigkeiten der TeilnehmerInnen in Richtung professioneller Theaterarbeit ist ein wichtiges Ziel im Blaumeier-Atelier.

 

Über die Woche verteilt nehmen mehr als 100 Personen an den verschiedenen Theaterangeboten teil. Am Donnerstagnachmittag bietet das „Atelier in Aktion“ die Gelegenheit in offener Atmosphäre Theaterluft zu schnuppern. Hier ist Raum für alle, die als SchauspielerIn erste Erfahrungen sammeln wollen. Direkte, persönliche Ansprache, einfache Körperübungen und Improvisationen auf der ebenerdigen Bühne laden zum Mitmachen ein. Hier kann jedeR ihre/seine besonderen Fähigkeiten im Schauspiel entdecken.

 

In zahlreichen festen Kursen arbeiten TeilnehmerInnen und MitarbeiterInnen über jeweils einen langen Zeitraum hinweg eng zusammen. In einem festen Ensemble erwerben 15 SchauspielerInnen in intensiver Probenarbeit schauspielerische Kompetenz. In der Regel wird auf eine Präsentation in Form von öffentlichen Aufführungen oder Performances hingearbeitet.

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

    

 

     

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    

 

    

 

 

 Szenenfoto Emden Außenhafen

 

Aufführungen finden sowohl im Theatersaal des Blaumeier-Ateliers, auf verschiedenen Bremer Bühnen wie auch auf deutschlandweiten Tourneen im In- und Ausland statt.. In Bremen und auf Tourneen führt das Ensemble eigene Stücke, wie z.B. „Carmen“, „In 80 Tagen um die Welt“ oder „Orpheus und Eurydike“ in etablierten Theatern auf.

 

Bereits seit 1986 nimmt die Maskenarbeit einen wichtigen Stellenwert innerhalb der Darstellenden Kunst im Blaumeier-Atelier ein. Weitere Informationen zur Maskenarbeit finden Sie unter Masken.


Die Angebote des Theaterbereichs sind, wie alle Angebote des Blaumeier-Ateliers, kostenfrei. TeilnehmerInnen werden gebeten, den jeweiligen Möglichkeiten entsprechend die Arbeit des Blaumeier-Ateliers mit einer Spende oder durch eine Fördermitgliedschaft zu unterstützen.

 

Wer an den Kursen des Blaumeier-Ateliers teilnehmen möchte, kann direkt in das offene Atelier am Donnerstagnachmittag kommen oder sich vorher telefonisch über die Teilnahmemöglichkeiten erkundigen.



Blaumeier macht Theater 

Bei Blaumeier gibt es auch Theater-Gruppen.

Die Theater-Gruppen machen ganz unterschiedliches Theater.

Zum Beispiel:

  • lustige Theater-Stücke
  • traurige Theater-Stücke
  • Theater mit Musik und Tanz
  • Theater mit Gesang
  • Theater mit Masken
  • Theater mit Clowns

Die Schau-Spieler sind Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung.

 

In der Theater-Gruppe gehen alle gut mit einander um.

Alle Menschen in der Theater-Gruppe sind verschieden:

Manche haben eine Körper-Behinderung, manche haben Lern-Schwierigkeiten und manche haben keine Behinderung.

Alle sind Schau-Spieler und jeder kann seine Sache besonders gut.

 

Die Schau-Spieler vom Blaumeier-Theater lernen sehr viel.

So wie in einer Ausbildung.

Später können die Schau-Spieler vielleicht beim Theater arbeiten.

 

In allen Theater-Gruppen zusammen gibt es über 100 Schau-Spieler.

Jeden Donnerstag können Menschen kommen und das Theater Spielen aus probieren.

Das kann man ausprobieren:

  • wie man auf der Bühne mit anderen Menschen redet
  • einfache Körper-Übungen
  • wie man ohne Vorbereitung Theater spielt

Das Angebot ist für alle Menschen.

 

Bei Blaumeier lernen die Schau-Spieler in festen Kursen.

In einem Kurs sind 15 Schau-Spieler.

Im Kurs üben die Schau-Spieler ein Theater-Stück.

Das Theater-Stück spielen sie am Ende vom Kurs vor.

Dann können alle das Stück ansehen.

Für die Stücke hat Blaumeier einen Theater-Saal. Manchmal sind die Stücke aber auch im Bremer Theater oder in anderen Städten.

Das sind einige Stücke vom Blaumeier-Theater:

  • Carmen
  • In 80 Tagen um die Welt
  • Orpheus und Eurydike. Das spricht man so: or-fojs und eu-ri-di-ke.

Seit fast 30 Jahren gibt es bei Blaumeier auch Theater mit Masken.

Da haben die Schau-Spieler große Masken auf dem Kopf.

Das Masken-Theater ist sehr wichtig für Blaumeier.

Wenn Sie hier auf: Masken klicken, können Sie mehr über das Masken-Theater lesen.

 

Info

Das Theater-Angebot kostet nichts.

Aber:

Blaumeier braucht trotzdem Geld für die Arbeit.

Wenn Sie genug Geld haben, können Sie an Blaumeier Geld spenden.

Sie können Blaumeier sehr helfen, wenn Sie jedes Jahr Geld spenden. Dann sind Sie ein Fördermitglied.

 

Vielleicht wollen Sie auch beim Blaumeier-Theater mit machen.

Dann können Sie einfach am Donnerstag Nachmittag vorbei kommen.

Oder Sie rufen uns an. Wir sagen Ihnen, was Sie mitmachen können.

 

leichte Sprache